Die Gurke - das Gemüse des Jahres 2019/20

Ganz im Zeichen der Gurke – dem Gemüse des Jahres 2019/20 – stand das Projekt der Grundschule Obermässing, das gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein durchgeführt wurde. Nachdem Luffa- Gurken (Schwammgurken), Inkagurken und Freilandgurken sowie Carentais- Melonen auf dem Pausenhof angebaut wurden, konnten diese geerntet werden. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren in einem anschließenden Vortrag der Vorsitzenden des örtlichen Obst- und Gartenbauvereines Marion Metzger, warum die Luffa- Gurke auch Schwammgurke heißt, denn aus ihr wird der bekannte Schwamm für das Körperpeeling hergestellt. Oder dass die Carentais-Melone, welche eine Unterart der Zuckermelone ist, eigentlich näher mit der Gurke als mit der Melone verwandt ist und vieles mehr. Bevor die verschiedenen Gurkenarten probiert wurden, ging es nun an die Saatgutgewinnung. Manche Schüler öffneten die Früchte durch einen Längsschnitt, andere entnahmen mit Hilfe eines Esslöffels das weiche Gewebe mit den Samen und schnitten das festere Fruchtfleisch in kleine Portionen, die später verspeist wurden. Die grob gereinigten Gurkensamen wurden in einem Küchensieb mit lauwarmen Wasser abgespült, wobei die losen Fasern entfernt wurden. Zum Trocknen kamen die Samen dann auf ein Papier. Zum Schluss waren viele Schüler begeistert, wie toll die verschiedenen Gurken schmeckten. Aus dem selbst gewonnenen Saatgut entstanden eine Vielzahl von Gurken- und Melonenpflanzen.  Jedes Kind der Schule bekam eine Pflanze für den Garten zu Hause, mit dem Auftrag, diese gut zu pflegen und vielleicht Bilder oder Früchte im Herbst mit in die Schule zu bringen. So schließt sich der Kreislauf vom Samen bis zur Ernte und von der Ernte bis zum Samen.

 Umw3bumw3