Weihnachtsfeier

Am 15. Dezember lud die Grundschule Obermässing zur traditionellen Weihnachtfeier ein.

In seinen Begrüßungsworten hatte Rektor Christian Hobauer ein verpacktes Präsent mitgebracht. Den Kindern versprach er, dass dieses niemand umtauschen wolle und allen Menschen Freude bereite. Neugierig durften es einige Schüler öffnen und stellten wf12018fest, dass es sich um „das Geschenk des Himmels handelte“. Unter diesem Motto stand auch die diesjährige Feier. Bürgermeister Manfred Preischl lobte in seinem Grußwort die Aktivitäten der Schule und wollte auch nicht mit leeren Händen kommen:  Er sagte der Schule ab Januar die Lösung offenen Hausmeisterfrage zu. Der für die Schule zuständige Zahnarzt Sebastian Koller nutzte den feierlichen Rahmen, um die silberne Löwenzahnmedaille der  Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit (LAGZ) zu überreichen. Die Kinder hatten im vergangenen Schuljahr im Sinne der Prophylaxe den Zahnarzt so regelmäßig besucht, dass auch ein Geldpreis ausgeschüttet werden konnte. Ebenfalls Geschenke gab es für einige Eltern: So wurden 7 Mütter mit der Urkunde „Förderer der Grundschule Obermässing“ belohnt. Sie wf22018zeichneten sich verantwortlich für die Organisation eines Bastel-Projekttages. Die hier erstellten weihnachtlichen Artikel wurden für einen guten Zweck verkauft. Im festlichen Teil hatten die Kinder zusammen mit den Lehrkräften wieder ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Mit Liedern, Gedichten, Instrumentalstücken und einem Lichtertanz stimmten sie das Publikum auf Weihnachten ein. Die Schulspielgruppe hatte passend zum Motto das Musical „Das Geschenk des Himmels“ einstudiert. Beinahe hätte die Aufführung kurzfristig abgesagt werden müssen, da eine Hauptdarstellerin des Ensembles erst am Tag der Feier erkrankte. Nur dem mutigen kurzfristigen Einsatz eines Viertklässlers war es zu verdanken, dass die Vorbereitungen nicht umsonst waren.